Panel

IntraNet

Ein Funkrufname dient der Identifizierung eines Teilnehmers im Sprechfunkbetrieb.

Funkrufnamen beziehen sich in der Regel auf bestimmte Fahrzeuge oder Funkgeräte, bzw. Fernmeldestellen, sie können jedoch auch Personen mit besonderen Aufgaben bezeichnen (z.‏‎B. den Leiter einer Feuerwehr oder den Leitenden Notarzt).

Je nach Organisation sehen Funkrufnamen verschieden aus. Arbeiten mehrere Organisationen in einem gemeinsamen Funknetz, so sind Vereinbarungen, die für alle Organisationen gelten notwendig.
 

Niedersachen:

Beispiel: Florian Osterode 13-30-1

 

PositionBedeutungBeispiel
1 Organisationskennung „Florian“: Feuerwehr
2 Orts- bzw. Landkreiskennung Osterode: Landkreis Osterode
3 Gemeindekennziffern, die Vergabe erfolgt durch den Landkreis „13“: Feuerwehr Bad Lauterberg.
4 Fahrzeug- und Funktionskennungen „30“: Drehleiter mit Korb 23/12



Fahrzeug- und Funktionskennungen

01-09 Funktionskennungen
10-19 Einsatzleit- und Mannschaftstransportfahrzeuge
20-29 Tanklösch- und Sonderlöschfahrzeuge
30-39 Hubrettungsfahrzeuge
40-49 Tragkraftspritzen- und Lösch(gruppen)fahrzeuge
50-59 Rüst- und Gerätewagen
60-69 Versorgungs- und Logistikfahrzeuge
70-79 ABC-, Betreuungs- und sonstige Fahrzeuge
80-89 Notfallrettung, Notarztsysteme
90-99 Krankentransport, vorübergehende Einrichtungen

 

Zum Seitenanfang