Panel

IntraNet

Am Samstag den 22.09.2018 mussten die Flammen Füchse sehr früh aus ihren Federn. Denn um 7.30 Uhr war am Feuerwehrhaus treffen und um 8.00 Uhr rollte ein voller Bus mit 20 Flammen Füchsen, Betreuern, Eltern und Geschwister in den Erfurter Zoopark.

Dort angekommen waren die Eltern auf sich allein gestellt, denn die Flammen Füchse durften mit ihren Betreuern hinter die Kulissen des Zoos schauen. Also marschierten sie fröhlich in die Zooschule. Sie füllten Futterröhren für die Berberaffen, bastelten einen Futterkarton für die Mangusten und einen Blätter/Futterkarton für die Keas. Sie ließen ihrer Kreativität freien Lauf und bemalten die Kartons und Röhren mit Grüßen der Kinderfeuerwehr.

Dabei sollte es aber nicht bleiben, denn die Kids durften sogar in die Gehege der Tiere, um dort ihre Werke zu überreichen. So lernten die Kinder gleich den Umgang und das Verhalten mit den Tieren. Sie erfuhren wie neugierig und zerstörerisch Keas doch sind, das eine Manguste zu den Raubtieren gehört und wie dreist doch Affen sein können.

Als unsere Führung zu Ende war musste sich erst mal gestärkt und die Erlebnisse zu verarbeiten werden. Aber der Tag war noch nicht zu Ende, also spazierten alle fröhlich und aufweckt durch den Zoo, um alles zu entdecken. Um 16.00 Uhr ging es geschafft in die Heimat zurück.

 

 

Logo JRH mit schriftumlauf Vielen Dank an den "Jugendring Harzland" für den Förderungszuschuß von 100Euro für den Besuch der Kinderfeuerwehr "Flammen Füchse" der Zooschule mit Blick hinter die Kulissen im Zoo Erfurt.

 

 

 

 

Hier ein paar Impressionen.....

Zum Seitenanfang